Coca-Cola ruft mit Forscher-Wettbewerb „Sweetener Challenge“ zur Entwicklung von naturbelassenen Alternativen zu Zucker auf

Wien, 8. September 2017. Eine süße Herausforderung für Lebensmittelforscher stellt die Sweetener Challenge von Coca-Cola dar. Es gilt kalorienarme oder -freie Süßstoffe auf natürlicher Basis zu entwickeln, die in Getränken und Speisen dem Geschmack von Zucker entsprechen. Ein Preisgeld von einer Million US-Dollar wartet auf die Sieger. Alle Informationen zum Ablauf und den Teilnahmebedingungen gibt es auf der Crowdsourcing-Plattform HeroX.

Coca-Cola will Zucker bis 2020 um weitere zehn Prozent reduzieren

Aufgrund des sich verändernden Lebensstils von Konsumenten, die vermehrt auf Nachhaltigkeit, Regionalität, Natürlichkeit und Getränke mit weniger Zucker Wert legen, hat  Coca-Cola verschiedene Initiativen entwickelt. Oberstes Ziel ist es, Zucker im gesamten Getränkesortiment bis 2020 um zehn Prozent zu reduzieren. Neben kalorienreduzierten und -freien Varianten, wie Coca-Cola Zero Sugar oder Fanta Zero, bietet Coca-Cola verschiedene kleine, konsumentenfreundlichere Verpackungsgrößen an, mit denen sich der Verzehr besser kontrollieren lässt.

"Die erfolgreiche Entwicklung von Coca-Cola geht weiter. Neue Geschäftsfelder und Innovationen werden Coca-Cola zu einem umfassenden, innovativen Getränkekonzern für alkoholfreie und mehr kalorienarme Getränke machen. Wir sind stets bemüht, neue, noch bessere Zutaten für unsere Getränke zu finden und wissen, dass gute Ideen von überall kommen können."

freut sich Philipp Bodzenta, Sprecher für Coca-Cola Österreich.