Coca-Cola hält seit Jahren an der Politik fest, keinerlei Werbung zu schalten, die das Ziel hat, Kinder unter 12 Jahren zu erreichen. Diese Maßnahme wird weltweit für alle Produkte und Marken der Coca-Cola Company umgesetzt.

Zugegeben, auch wir können nicht zu 100% beeinflussen, welche Botschaften ein Kind sieht oder nicht sieht. Was wir aber sehr wohl tun können und auch tun: ganz bewusst auf Werbemaßnahmen zu verzichten, die Kinder gezielt ansprechen. In diesem Sinne vermeidet Coca-Cola es zum Beispiel seit langem, Werbung in Medien zu lancieren, die zu über 35% von Kindern gesehen werden – und das sind mehr, als man denkt. Es betrifft sowohl TV-Shows, als auch Printmedien, Webseiten, Social-Media-Kanäle und vieles mehr. Außerdem produzieren wir keinerlei Merchandise-Artikel die speziell auf Kinder ausgerichtet sind.

Keine Werbung in Schulen

Klassenzimmer sind für Coca-Cola in punkto Werbung schon seit vielen Jahren tabu – in Volksschulen sind unsere Getränke auch nicht käuflich erhältlich. An höheren Schulen bieten wir in Absprache mit der Schulleitung ein breites Sortiment an Getränken zur Wahl an – zum Beispiel Mineralwasser und Säfte, aber natürlich auch die kalorienreduzierten Limonaden Coca-Cola Life, Light und Zero sowie Fanta Light und das neue Sprite. Die Kühlgeräte an Schulen sind neutral und ohne Werbung gestaltet.

Übrigens: Falls jemandem zufällig dennoch eine Werbung oder Merchandising-Aktion auffallen sollte, die den soeben beschriebenen Leitlinien des Coca-Cola Konzerns widerspricht, dann gebt uns bitte gleich Bescheid und helft uns auf diese Weise dabei, unsere Verantwortung in Zukunft noch besser wahrnehmen zu können – vielen Dank!