Foodbloggerin Sabine Zettl war auf Puls 4 zu Gast bei „Koch mit! Oliver“. Für Get active hat sie ihre Eindrücke vom Scheinwerferlicht und ihrem Auftritt in der Welt des Fernsehens niedergeschrieben.

 

Ich muss ehrlich sagen, dass es mir wirklich Spaß macht, vor der Kamera zu stehen. Letztes Jahr durfte ich bereits Erfahrung sammeln, wie es sich anfühlt. Daher hat es mich natürlich besonders gefreut, dass ich zu Oliver Hoffingers Kochsendung „Koch mit! Oliver“ eingeladen wurde. Das Thema der Sendung war „Was tun, wenn es draußen regnet, man aber Freunde zum Grillen eingeladen hat“? Perfekter konnte es nicht sein, da gerade jetzt im Sommer mein Lieblingsthema Grillen und vor allem das Kreieren von ausgefallenen Saucen ist.

Ob das für den Tonmeister bereichernd war, bezweifle ich – wer mich kennt, weiß, wenn mir etwas besonders gut schmeckt, dann lasse ich das meine Umgebung auch akustisch wissen ... Mit Oliver zu kochen war natürlich ein Freudenfest für mich. Der Austausch mit einem Küchenprofi seines Formats macht natürlich enormen Spaß und zeigt, dass ich wohl doch auch nicht so wenig Ahnung vom Kochen habe, wie ich mir bisher dachte.

Das Puls-4-Studio in St. Marx

 

Was mir diesmal besonders gut gefallen hat, war der unkomplizierte und entspannte Ablauf rund um die Aufzeichnung der Sendung. Oliver selbst ist natürlich ein Profi, empfängt immer neue Gäste in seiner Sendung und hat es sehr rasch geschafft, mir das leicht aufkommende Lampenfieber zu nehmen. Die Atmosphäre im Studio war sehr entspannt, was dazu führte, dass ich mich fast wie in meiner eigenen Küche zu Hause gefühlt habe. Ich hatte bald vergessen, dass rund um mich Kameras waren und vor allem aber, dass jedes auch noch so kleine Geräusch, das ich von mir gab, im Mikrofon gehört wurde. 

Auch Fisch wurde gegrillt ... Es durftete herrlich (zugegeben, am Bild schwer zu erkennen). Das Rezept findest du hier.

Schön fand ich, dass ihm meine Grillmarinade so gut geschmeckt hat. Das Rezept dazu findet ihr hier

Alles in allem war der Drehtag sehr kurzweilig und wurde von vielen neuen Erfahrungen gekrönt. Gemeinsam kochen ist eben noch immer eine der genussreichsten Formen der Kommunikation, auch über den Schirm.   

Das Rezept der gegrillten Hochrippe findest du hier.

Das Video von Sabine Zettls Einsatz im TV-Studio findest du hier.

Mehr Rezepte und Erlebnisse von Foodbloggerin Sabine Zettl gibt es unter www.diezettl.at.