Die Römerquelle Mixerl haben wir euch schon vorgestellt. Mit wenigen Zutaten und Handgriffen lassen sich köstliche Sommerdrinks mixen. Wir haben nun bei der Esterhazy-Römerquelle-Lounge am Filmfestival am Wiener Rathausplatz drei Mixerl in einen Verkostungsbewerb geschickt.

Römerquelle Mixerl im Vergleich: Beerterl, Mojiterl und Birnen Spritzerl

Beerterl, Mojiterl und Birnen Spritzerl sind die drei Kontrahenten bei der großen Degustation am Wiener Rathausplatz – übrigens ein empfehlenswerter Platz, um laue Sommerabende in der Hauptstadt zu genießen, die Esterhazy-Römerquelle-Lounge legen wir euch besonders ans Herz. Mit (natürlich vollen) Gläsern bestückt machen wir uns auf die Suche nach Versuchskaninchen. Die sind nicht so schwer zu finden, denn wer sagt schon auf ein „Hi, dürfen wir euch zu einer Verkostung einladen und um euer Urteil bitten? Die Mixerl gehen selbstverständlich auf’s Haus“ nein? Richtig, niemand.
 

Vergleich 2er Römerquelle Mixerl
Cheers! ¡Chinchín! Prost!

Martin Steiger



So auch nicht Ellen und Maxi. Das Verkostungsgespräch findet in Englisch, Spanisch und Deutsch statt. Maxi kommt aus Argentinien und besucht für kurze Zeit Wien. Per Couchsurfing hat er Ellen kennengelernt, die ihm nun ihre wunderschöne Heimatstadt zeigt. „Dabei darf im Sommer der Rathausplatz natürlich nicht fehlen“, so Ellen. Aber zurück zum Thema: Entgegen allen Klischees ist Maxi trotz seiner südamerikanischen Herkunft vom Mojiterl zwar angetan, sein Favorit ist jedoch das Beerterl mit Muskateller, Emotion Brombeere Limette und frischem Ingwer, Brombeeren und Limettenscheiben als Deko. Seine Begleiterin wählt das Mojiterl auf Platz eins. „Schmeckt sehr erfrischend und passt sehr gut zum Sommer“, so ihr Urteil. Die nächste Station auf Maxis Reise ist übrigens Krakau – so schön die Stadt an der Weichsel auch ist, Römerquelle Mixerl wird es dort wohl leider nicht geben – es wurde aber eine Wurst nach der Stadt benannt, Maxis kulinarische Versorgung dürfte also garantiert sein.

Römerquelle Mixerl verkostet durch Ivana und Mario
Ivana und Mario genießen nicht nur die Römerquelle Mixerl, sondern auch das herrliche Ambiente im Herzen Wiens.

Martin Steiger


"Schmeckt fantastisch sommerlich"

Zwei weitere Verkoster sind Ivana und Mario. Die beiden Wiener nehmen es ganz genau, ziehen mehrmals per Strohhalm – oder Röhrl, wie es in Österreich heißt – an jedem Drink. Und auch hier zeigt sich ein ähnliches Ergebnis wie bei Ellen und Maxi. Ivana stellt das Mojiterl auf das oberste Treppchen am Siegerpodest. „Die anderen sind natürlich auch köstlich, aber das Mojiterl trifft meinen Geschmack am besten.“ Mario hat es gerne beerig und nennt das Beerterl als seinen Favoriten: „Passt ganz toll, der Mix aus Brombeere und Wein ist wirklich einmalig – das schmeckt fantastisch sommerlich.“


Ivana und Mario testen gewissenhaft und mit Genuss.

Martin Steiger

Das Ergebnis im Römerquelle Mixerl Vergleich

Wir befragen am Rathausplatz an diesem recht warmen Nachmittag insgesamt 40 Personen. Das Urteil ist ähnlich knapp wie bei so mancher Bundespräsidentenwahl. Während das Mojiterl auf 16 erste Plätze kommt, rangiert das Beerterl mit 15 Nennungen ganz knapp dahinter. Neun Personen haben sich für das Birnenspritzerl entschieden. Wo sich aber alle einig sind: Die Römerquelle Mixerl passen ausgezeichnet zum Sommer. Was viele überrascht ist, wie leicht man solch einen Drink auch zuhause machen kann. Unsere Verkoster nehmen nicht nur viele Eindrücke am Gaumen, sondern auch die Mixerl-Rezepte mit nach Hause und werden vielleicht die eine oder andere künftige Party damit aufpeppen.

  • Mojiterl
  • Beerterl
  • Birnenspritzerl

www.roemerquelle.at
www.emotion-erleben.at