„Lasst mich gewinnen! Aber wenn ich nicht gewinnen kann, dann lasst es mich mutig versuchen!“

Der Eid der Special Olympics bringt die Intention hinter der größten internationalen Sportbewegung für Menschen mit mentaler Beeinträchtigung auf den Punkt. Seit 1968 als Gründungspartner mit dabei: Coca-Cola. 2017 finden die Winterspiele in der Steiermark statt.

Ursprünge der Special Olympics

Eunice Kennedy Shriver – eine Schwester von John F. Kennedy und Ex-Schwiegermutter von Arnold Schwarzenegger – rief 1968 die Special Olympics ins Leben. Eunices Schwester Rosemary Kennedy litt nach einer Lobotomie an einer mentalen Beeinträchtigung. Bereits in den 50er Jahren setzte sich Eunice für solche Personen ein. 1962 luden sie und ihr Mann Sargent Shriver dutzende Kinder, die in Anstalten eingewiesen waren, zu einem Sommercamp ein. Von Jahr zu Jahr wuchs die Zahl, bis schließlich 1968 die ersten Special Olympics entstanden. Bereits damals waren mehr als 1.000 Teilnehmer am Soldier Field in Chicago dabei. Die mediale Berichterstattung hielt sich zwar in Grenzen, aber bei der Sponsorensuche hingegen war Eunice Shriver weitaus erfolgreicher.

Gründungspartner Coca-Cola 

Bei Don Keough, zur damaligen Zeit Präsident der The Coca-Cola Company, stieß Eunice Shriver sofort auf offene Ohren. „Coke war von Beginn an Partner und das schon zu Zeiten, als es als unüblich oder sogar verrückt galt, solch eine große Marke mit einem vergessenen Teil der Gesellschaft in Verbindung zu bringen“, so Timothy Shriver, Sohn der Gründerin Eunice, „Coca-Cola hat das Positive an Special Olympics erkannt und gemeinsam mit meiner Mutter die wohl stärkste Verbindungen eines Unternehmens mit einer Bewegung entwickelt.“

Eunice Shriver, Gründerin der Special Olymics, bei den Spielen 1993 in Österreich.

Foto: GEPA pictures

Österreich als Gastland der Special Olympics

Seither haben 14 Special Olympics Sommer- und zehn Winterspiele stattgefunden. Mehr als 165.000 Athletinnen und Athleten haben sich dabei zusammengefunden, um getreu nach dem Special Olympics Eid ihr Bestes zu geben. 2017 gastieren die Special Olympics Winterspiele in Österreich. Die Steiermark begrüßt in Graz, Schladming und in der Ramsau tausende Athletinnen und Athleten, die sich in 10 Sportarten in verschiedenen Schwierigkeitsgraden messen. Bereits 1993 waren die Special Olympics zu Gast in Österreich. Erstmals fanden die Spiele außerhalb Nordamerikas statt. Salzburg und Schladming waren damals die Austragungsorte und durften einen der berühmtesten Söhne der Steiermark begrüßen.

Schwarzenegger Ehrenpräsident der Special Olympics Österreich

Arnold Schwarzenegger ist seit 1979 mit den Special Olympics eng in Kontakt. Damals war er als Trainer der Gewichtheber aktiv, seither ist er untrennbar mit der Idee verbunden und Stammgast bei den Spielen.

Arnold Schwarzenegger, wohl der berühmteste Botschafter der Special Olympics, bei den Spielen 1993 in seiner Heimat.

Foto: GEPA pictures

Grillen mit dem Governator

In diesem Jahr lud der Superstar eine österreichische Delegation im Rahmen der Special Olympics in Los Angeles zum Barbecue ein. Der Besuch beim Governator, er ist auch Special Olympics Österreich Ehrenpräsident, scheint das rot-weiß-rote Team beflügelt zu haben. Die Spiele in Los Angeles brachten der österreichischen Delegation 69 Medaillen (18 Gold, 21 Silber, 30 Bronze) - eine tolle Bilanz!

Schwarzenegger lud bei den Sommerspielen 2015 das erfolgreiche rot-weiß-rote Team ein.

 

Foto: GEPA pictures

Geschichte der Special Olympics im Überblick

1962
Eunice Kennedy Shriver veranstaltet ihr erstes Sommercamp für Kinder mit mentaler Beeinträchtigung
1968
Erste Special Olympics, mit 1000 Teilnehmern. Coca Cola ist von Anfang an als Sponsor dabei.
1979
Arnold Schwarzenegger als Trainer bei den Special Olympics. Beginn seiner lebenslangen Verbundenheit mit den Spielen.
1981
Die Ersten Europäischen Sommerspiele der Special Olympics werden in Brüssel ausgetragen. Über 2.000 Athleten treten zu den Wettkämpfen an.
1984
Die ersten offiziellen Spielregeln der Special Olympics werden veröffentlicht.
1993
SO-Weltwinterspiele in Schladming / Österreich: Erstmals finden die Winterspiele außerhalb von Nordamerika statt.
2015
Special Olympics in Los Angeles: Österreich gewinnt 69 Medaillen.
2017
Österreich ist Gastland der XI. Special Olympics Winterspiele unter dem Motto „Heartbeat for the World“

 

Bevor 2017 jedoch die XI. Special Olympics Winterspiele unter dem Motto „Heartbeat for the World“ eröffnet werden, standen die Pre Games auf dem Programm. Von 10. bis 15. Jänner 2016 „probten“ 1.000 Athletinnen und Athleten aus allen Bundesländern und mit internationalen Gästen in den einzelnen Austragungsorten und zeigten dabei ihre Form.

Gründungspartner der Special Olympics: Coca-Cola

#austria2017
#heartbeatfortheworld
#specialpartner

www.austria2017.org
 
www.specialolympics.at 
www.specialolympics.org