Über 120 österreichische Teilnehmer beim Coca-Cola Jouney Blogger Event

Coca-Cola Journey Blogger: Auf der Jagd nach dem besten Instagram Schnappschuss

“Tolle Musik, tolle Leute, tolle Location.” Bloggerin Jaqueline bringt es auf den Punkt: Beim Coca-Cola Journey Blogger Event gingen mehr als 120 Gäste bei ausgelassener Stimmung im Palmenhaus Schönbrunn auf die Jagd nach dem besten Instagram-Foto. Denn die Belohnung ist eine Besondere: Der Coke Blogger 2018 - #cokeblogger2018 - darf die Weltmarke präsentieren und auf dem digitalen Magazin Coca-Cola Journey Österreich ein Jahr lang über Coca-Cola Projekte berichten..

“Instagram verwendet mittlerweile jeder 24/7”

Und so schwärmten mehr als 120 österreichische Blogger im bunten Dschungel-Ambiente des Palmenhauses aus, um sich und die Getränke von Coca-Cola in Szene zu setzen. “Ich bin ein großer Coca-Cola-Fan, und mir hat die Idee des Events gefallen, weil das Palmenhaus eine coole Location ist, in der man coole Fotos machen kann”, sagte Blogger Manuel. Gesagt, getan: Zwischen den Palmen, an der Bar, auf der Tanzfläche beim DJ, auf den verwinkelten Wegen des Palmenhauses oder bei speziell dekorierten Stationen wurde geschossen, was die Smartphones hergaben. Einige Instagram Promis kamen gar mit eigenen Fotografen, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Besonders wichtig ist den Instagrammern, aus der Masse herauszustechen. “Es ist wichtig, sich von den anderen abzugrenzen, einen eigenen Stil beim Fotografieren zu haben”, so Bloggerin Lara. “Wenn man unique ist, dann mögen das die Follower.” Dass Coca-Cola ausgerechnet Instagram für die Challenge ausgesucht hat, kommt den Bloggern klar entgegen, schließlich hat sich die Foto-App zum oft wichtigsten Kanal entwickelt. “Instagram verwendet mittlerweile jeder 24/7. Das ist das letzte, was du vor dem Schlafengehen und das erste, was du nach dem Aufwachen anschaust”, sagte Blogger Elias.

Coole Vibes vom Firefly Club und automatische Pizza

Für die musikalische Untermalung an dem Abend sorgte der Firefly Club. Der gemeinnützige Verein bildet Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung zu DJs aus - und das ziemlich gut, wie man schnell an den Dance Moves der Blogger im Palmenhaus erkennen konnte. In Form eines flying dinners wurden exklusive Gerichte kredenzt, wobei jede Speise mit dem Geschmack eines Getränkes aus dem Portfolio von Coca-Cola verfeinert wurde. Spezielle „Coke-tails“ wie Fuzetea Sundowner, Coke libre, Cappy Erdbeere Daiquiri, Cappy Marille Mojito, Römer Gin und Fanta Vodka Lemon fanden ebenfalls begeisterten Zuspruch. Zuletzt sorgte auch noch eine Besonderheit für Aufregung vor dem Palmenhaus: Der Ternitzer Gastronom Leo Kohn hat Österreichs ersten 3D-Pizza Drucker auf den Markt gebracht, der in nur drei Minuten vollautomatisch knusprig-würzige Margherita, Cardinale und Co. zubereiten kann.

Wer am Ende zum Coke Blogger 2018 gekürt wird, wird Coca-Cola in den nächsten Tagen bekannt geben. Hoffnungen auf den exklusiven Vertrag mit Coca-Cola machen sich viele der österreichischen Teilnehmer, doch am Ende wird nur ein Blogger gewinnen können. Bloggerin Sabrina: “Wenn ich es nicht werde, ist es trotzdem nicht schlimm, weil ich Coca-Cola sowieso mag.”

Fotos vom Event und den vielen Besuchern gibt es hier!