14. Februar – Valentinstag. Alles was du schon immer über Blumen wissen wolltest – was sie bedeuten, welche Farbe die richtige ist und wie man Schnittblumen behandeln muss, um sich so lange wie möglich an ihrer Schönheit erfreuen zu können.

Wir haben uns mit der Blumenexpertin und Online-Blumenhändlerin Katharina Uebel unterhalten, ihr Arbeitstag beginnt oft in einem Meer – und zwar in einem Meer von Blumen. „Ich kaufe frisch vom Großmarkt ein. Das genieße ich jedes Mal – diese vielen Farben, Formen und Gerüche – eine einzigartige Atmosphäre“, schwärmt die Eigentümerin von Rosalies Blumen. Doch welche Blumen sind für welchen Anlass die Richtigen?

Die Gerbera

iStock/Ssvyat

Rot, Gelb oder doch Orange?

Wer Blumen schenken will, steht vor der nicht immer leichten Entscheidung, welche Art oder welche Farbe. „Rote Rosen stehen immer für Liebe, gelbe Blumen übrigens für Eifersucht, aber auch für Lebensfreude und Heiterkeit“, informiert Uebel. Violetten Blumen wird etwas Mystisches und Beruhigendes nachgesagt. Befindet sich eine Beziehung in ihrer Anfangsphase, in der rote Rosen ein zu eindeutiges Signal wären, fährt man mit der rosa Variante ganz gut, denn sie stehen für sich entwickelnde Gefühle. Orange Blumen strahlen Wärme aus und geben ein wohliges Gefühl. Grüne Blumen signalisieren Leben und Hoffnung, blaue Blumen stehen für Treue und Beständigkeit. Den ultimativen Tipp hat aber die Expertin parat: „Wer auf Nummer sicher gehen und keine falschen Signale senden will, nimmt am besten einen bunten Strauß.“

Die Tulpe

iStock/Mikhail Abramov

Die All-Time Favourites zum Valentinstag

Der 14. Februar gibt bekanntermaßen Anlass, die große Liebe zu beschenken. Doch es gibt Alternativen zu den klassischen roten Rosen. Hier die Top-5 der Blumen, die man zum Valentinstag schenkt und was sie bedeuten.

1. Die Rose
Ok, die Nummer 1 in dieser Liste überrascht nicht. Die Rose ist die Königin unter den Blumen und bringt die große Liebe zum Ausdruck. Sie stehen für Leidenschaft und Zärtlichkeit. Kleiner Tipp am Rande: Eine Flasche Coca-Cola passt durch ihr rot dominierendes Label perfekt zu einem Strauß roter Rosen. Darüber hinaus erfrischt Coke eiskalt genossen jede Beziehung. :-)

2. Die Tulpe
Tulpen sind als Frühlingsblumen bekannt. Sie können aber auch als Liebesbotschaft geschenkt werden. Tulpen stehen für das Paradies und die ewige Liebe.

3. Die Inkalilie
Inkalilien stehen nicht für leidenschaftliche Liebe, sondern auch für Freundschaft. „Ich schätze dich sehr“ bringen diese Blumen zum Ausdruck.

Die Inkalilie

iStock/Antonel

4. Die Lilie
Bekannt sind Lilien für ihre großen Blüten und den intensiven Duft. Sie stehen für Leidenschaft, Reinheit und Schönheit und sind wunderbar dafür geeignet, die vollkommene Liebe zum Ausdruck zu bringen.

5. Die Ranunkel
Zugegeben, der Name löst keine romantischen Assoziationen aus. Auch mit dem deutschen Namen „Asiatischer Hasenfuß“ wird es nicht besser. Doch bei Blumen zählt ja bekanntlich die Optik und die ist bei Ranunkeln sehr fein und filigran und versprüht eine große Portion Charme. Diese Botschaft transportiert man auch, wenn man sie schenkt: „Dein Charme ist umwerfend“ oder „Du bist einmalig“.

Die Ranunkel

iStock/hawk111

Die beliebtesten Blumen

Wenn am 14. Februar auch „Blumengeschenk-Hochsaison“ ist, geben die anderen 364 Tage im Jahr auch die Möglichkeit, Menschen mit Blumen zu beschenken, die einem wichtig sind. Das können die Eltern sein, Geschwister, Arbeitskollegen und natürlich Freunde. Welche Blumen neben den bereits oben genannten hier die beliebtesten sind, verraten wir euch natürlich auch. Vollständig ist diese Liste natürlich nicht.

Die Gerbera
Die Gerbera ist die ideale Blume, um jemanden zu zeigen, dass er einem wichtig ist. „Durch dich wird alles schöner“, so ihre Bedeutung.

Die Nelke
Die Bandbreite der Bedeutungen der Nelke ist groß, abhängig von ihrer Farbe. Rot steht etwa für starke Leidenschaft, weiß für Treue.

Die Sonnenblume
Neben der roten Rose gibt es wohl kaum eine Blume, bei der die Botschaft so klar ist, wie bei der Sonnenblume. Sie steht für Sonnenschein und Spaß, für Fröhlichkeit und gute Laune.

Die Orchidee
Orchideen erfreuen sich nicht nur als Topfpflanze, sondern auch als Schnittblumen großer Beliebtheit. Ihre Schönheit bringt Bewunderung zum Ausdruck. Durch ihre Artenvielfalt bietet sie schier unzählige Möglichkeiten.

Die Iris
Die Iris, oder auch Schwertlilie genannt, ist die ideale Blume, um jemanden zu beschenken, der vor Kreativität und Energie sprüht.

Die Iris oder auch Schwertlilie genannt.

iStock/bea8476

Die besten Pflegetipps für Schnittblumen

Doch was ist zu tun, wenn der hübsche Strauß von Rosalies Blumen zugestellt wird? Wie soll man Schnittblumen behandeln, damit man sich so lange wie möglich an ihnen erfreuen kann? Auch hier hat Katharina ein paar wertvolle und zum Teil auch unerwartete Pflegetipps parat.

1.Blumen nie neben Obst stellen

„Auch, wenn es schön aussieht, Blumen neben Obst zu stellen, es tut den Blumen nicht gut. Viele Sorten senden das Reifegas Ethylen aus, das die Blumen schneller altern lässt.

2. Blumen mögen keine direkte Sonne, Wärme oder Zugluft

„Es ist nicht ratsam, Blumen über Heizkörper oder in die direkte Sonne zu stellen. Auch in der Nähe von geöffneten Fenstern fühlen sie sich wegen der Zugluft nicht besonders wohl.“

3. Stiele anschneiden und Wasser wechseln

„Einfach alle zwei Tage das Wasser wechseln und dabei die Stiele frisch anschneiden. Als Faustregel kann man sich merken: Harte Stiele schräg und weiche Stiele gerade anschneiden.“

Die Orchidee

iStock/SergeyChayko

Auf die Frage, warum man Blumen schenken soll hat Katharina Uebel eine nahezu poetische Antwort: „Blumen bringen Schönheit in Räume und Beziehungen. Sie bringen Augen zum Strahlen und sind der kleine Gruß aus der Natur. Ähnlich wie Musik können sie alles ausdrücken, von Freude über Trauer bis hin zu Liebe.“

Wer mehr über Blumen wissen will, findet auf Rosalies Blog sehr viel Wissenswertes.