Seit wenigen Wochen ist Laszlo Niklos Country Manager von Coca-Cola in Österreich. Wir haben ihn auf einer seiner ersten Geschäftsreisen nach Alpbach begleitet und unter anderem gefragt, was ihn jeder so fragt.

Ein Charity Fußballspiel unter dem Motto „Good Game, Good Purpose“. Die Fußballschuhe geschnürt hat dabei auch Laszlo Niklos. Das Forum Alpbach bot nicht „nur“ diesem Fußballspiel eine Plattform, sondern war auch eine gute Gelegenheit, in angenehmer Atmosphäre wichtige persönliche Beziehungen zu den Meinungsbildnern, Zukunftsdenkern und Entscheidern des Landes aufzubauen. Niklos erzählt mit Augenzwinkern von den Fragen, die ihm seit seinem Umzug nach Österreich laufend gestellt werden: Wie gut kennen Sie Österreich und was ist ihr Lieblingsplatz? Oder: Was sind die Unterschiede von Österreich zu Ungarn in privater und beruflicher Hinsicht? „Das kommt immer wieder“, berichtet der 42-jährige, den seine Frau und die beiden Kinder von der Donaumetropole Budapest flussaufwärts in die Donaumetropole Wien begleiteten.

Die Kicker des Charity-Kickens mit Ivica Vastic, Johnny Ertl & Co.

© Andreas Tischler/Samsung Österreich

Diese Fragen wurden ihm natürlich auch in Alpbach gestellt. Neben vielen anderen natürlich. „Für Coca-Cola steht das Motto „Connecting People“ und damit Menschen zusammenzubringen im Zentrum – sei es in ihren Familien, im Freundeskreis oder auch in ihrem Arbeitsumfeld“, so Laszlo Niklos, „dieses Gefühl der Zusammengehörigkeit und Lebensfreude habe ich in Alpbach auch gespürt.“

Good Game, Good Purpose

Mit dabei beim Charity-Kickerl waren rund 40 Spielerinnen und Spieler, darunter die Ex-Kicker Johnny Ertl und Ivica Vastic, der gemeinsam mit seinem Goalgetter Akademie-Partner Josef „Pepi“ Jansky spielte. Der vielfache Internationale und derzeitige Homeless World Cup Teamchef Gilbert Prilasnig ließ ebenso seine Künste aufblitzen. Geleitet wurde das Spiel vom ehemaligen Referee Konrad Plautz, der die Erfahrung aus mehr als 300 Bundesliga-Spielen mitbrachte.

Kicken für den guten Zweck in Alpbach.

© Andreas Tischler/Samsung Österreich

Doch nicht nur das Charity-Fußballspiel beeindruckte den neuen Coke Österreich-Chef. Auch Sophia war eine ungewöhnliche Begegnung. Sophia ist ein in Hongkong entwickelter humanoider Roboter und besitzt künstliche Intelligenz: „Sophia hat sehr klug und bedacht auf Fragen geantwortet. Die Begegnung mit AI Roboter Sophia war nachhaltig beeindruckend.“

Wien, Wien, nur du allein

Wien wurde bekanntlich jüngst wieder zur lebenswertesten Stadt der Welt gewählt. Sieht das auch Niklos als Neuankömmling so? Und wo steht Wien aus seiner Sicht im internationalen Vergleich? „Wien ist eine großartige, vielfältige Stadt, die mich und meine Familie mit offenen Armen empfangen hat. Wir haben auch in Zürich gelebt und natürlich viele Jahre in Budapest. Ich kann und will die Städte nicht vergleichen, fühle mich aber in Wien schon jetzt sehr wohl und heimisch“, so Niklos diplomatisch.

Laszlo Niklos und Coke-Kollege Philipp Bodzenta mit AI Roboter Sophia.

Der Einfluss Ungarns auf Österreich und speziell Wien ist nicht von der Hand zu weisen, wie ein Blick in die Speisekarten Original Wiener Beisln und Wirtshäuser zeigt. Dort steht Gulasch mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auf dem Speiseplan. Doch Laszlo Niklos klärt uns auf: „Das ungarische Gulasch unterscheidet sich von jenem, das hier gekocht wird – es ist flüssiger und wird als eine Art Suppe serviert.“ In Ungarn heißt das uns bekannte Gulasch übrigens Pörkölt. Auch Niklos hat Gulasch natürlich in seinem Koch-Repertoire: „Ich liebe es, Gulasch zuzubereiten – obwohl ich kein begnadeter Koch bin, gelingt es mir fast immer. Wir Ungarn bereiten Gulasch übrigens am liebsten im Freien über einer Feuerstelle zu.“ Eine traditionelle Art und Weise, denn die Ursprünge des Gulasch reichen bis in das Mittelalter zurück, als es Hirten während ihrer Arbeit in der pannonischen Tiefebene zubereiteten.

„Coca-Cola zero trinke ich täglich“

Als Begleiter zum Gulasch empfiehlt Niklos ein eisgekühltes Coca-Cola zero. „Coke zero ist für mich Erfrischung mit gutem Geschmack. Ich trinke es täglich anstelle von Kaffee.“ Im Sortiment von Coca-Cola Österreich hat Niklos einen weiteren Liebling ausfindig gemacht: Römerquelle biolimo, denn: „Es schmeckt frisch, leicht fruchtig und vielschichtig.“

Am Ende unseres Gesprächs in den Tiroler Bergen wollen wir von unserem Gesprächspartner aber noch wissen, welche Region in Österreich ihm besonders gefällt.  Laszlo Niklos verbringt seit Jahren den Urlaub mit der Familie am liebsten in den österreichischen Bergen und verspricht zuletzt, uns und euch sein Familienrezept für ein Original Ungarisches Gulasch zu verraten. Wir werden das Rezept nachkochen und euch davon berichten.