Der Sommer ist in vollem Gange und es wird wohl noch eine Zeit lang heiß sein. Deswegen haben wir die Coke Journey Bloggerin 2018 Damaris gebeten, uns vier Tipps und Tricks zu verraten, um eure Lieblingsgetränke aufzupeppen!

Tipp Nummer 1

Coke mit Eiswürfel und Zitrone oder Limette: ein Traum oder? Wie wäre es, wenn ihr das einfach kombiniert? Dafür müsst ihr Zitronen- oder Limettenscheiben vierteln und in eure Eiswürfelbehälter geben. Anschließend eine Zitrone ausdrücken, mit etwas Wasser mischen und über die Zitronenscheibchen geben. Das kommt natürlich ins Tiefkühlfach. Sobald ihr die Zitroneneiswürfel in eure Coke gebt, entfaltet sich das zitronige Aroma und ihr könnt euer erfrischendes Getränk genießen!

Tipp Nummer 2

Verwässertes Coke mag ich überhaupt nicht – geht euch wohl auch so. Dafür gibt es die optimale Lösung! Eiswürfel aus Coca-Cola! Herrlich gekühlt bei herrliche gleichbleibendem Geschmack.

Es gibt viele Wege, Coke zu kühlen. Seid kreativ...

Tipp Nummer 3

Kennt ihr schon das neue Sprite mit Gurke? Wenn nicht, dann müsst ihr das unbedingt nachholen! Um diese Erfrischung kühl zu halten, empfehle ich euch einfach eine Bio-Gurke zu waschen, mit Schale in mitteldicke Stangen zu schneiden und in das Gefrierfach zu legen. Die Gurke besteht zu 96% aus Wasser und dient somit als idealer Eiswürfel. Zusätzlich habt ihr nach dem Austrinken auch noch einen kleinen Snack J

Tipp Nummer 4

Mein persönlicher Favorit unter diesen Tipps: Homemade Cherry-Coke! In Österreich ist Coca-Cola mit Kirschgeschmack leider nicht überall erhältlich. Macht nichts, dafür haben wir alles, was wir dafür brauchen, um es selbst herzustellen. Ihr braucht lediglich einen Sirup aus Kirschen und falls ihr mögt, Cocktailkirschen zur Deko (und zum Naschen).

Ich mache mein Cherry Coke immer folgendermaßen: Ich gebe zwei Kirschen auf einen Mini-Spieß, lege dies in die Eiswürfelform und gieße Sirup mit Wasser gemischt darüber. Ab ins Gefrierfach über die Nacht und am Tag darauf einfach rein damit ins eiskalte Coke.

Ich hoffe ich kann euch mit diesen Tipps weiterhelfen und eure nächste Gartenparty „cool“ halten!