Was dem Wiener sein Schnitzel, dem Tiroler seine Speckknödel oder dem Salzburger seine Nockerl sind dem Vorarlberger seine Käsknöpfle. In der neunten und vorab letzten Folge der PULS 4-Kochshow „Mahlzeit, Alex!“ besucht Profikoch Alex Kumptner die Molkerei Metzler in Egg im Bregenzerwald und verarbeitet den dort produzierten Vorarlberger Bergkäse zu köstlichen Knöpfle.

Bei seinem kulinarischen Ausflug in den Westen des Landes wird Alex Kumptner von Manuel Metzler die Familien-Molkerei im Bregenzerwald geführt und erklärt dabei die verschiedenen Produktionsschritte der Käseerzeugung. Beim Schneiden des Käses mit der Käseharfe versucht sich dabei auch der Gast. „So deppat stell ich mich gar nicht an, oder?“, meint Alex Kumptner. Manuel Metzler antwortet in vorarlbergerischer Höflichkeit mit einem „Ja, es geht.“

Alex Kumptner versucht sich mit der Käseharfe.

© Obscura

Beeindruckt ist Alex Kumptner vom Reifekeller der Molkerei, wo die Laibe zur vollendeten Reifung liegen. 15 Monate dauert es, bis der Vorarlberger Bergkäse, bekannt für seinen intensiven Geschmack, fertigt gereift ist. Diese Würze ist es auch, die die Käsknöpfle so besonders schmecken lassen.

Es muss einfach genug Käse sein

Dass im Original-Vorarlberger-Rezept neben dem Bergkäse auch noch Rässkäs und Emmentaler verarbeitet werden, wissen Alex und Manuel natürlich. „Es muss einfach genug Käse drinnen sein“, weiß der Vorarlberger, „dann geht es auch nur mit Bergkäse.“

Käsknöpfle aus Vorarlberger Bergkäse stehen auf dem Speiseplan.

© Obscura

Rezept Käseknöpfle mit Röstzwiebeln

500 g Spätzle Mehl (glatt)
3-4 Eier
250 g Bergkäse
1 Bund Schnittlauch
Kaltes Wasser
150 g Röstzwiebel
Salz
Muskatnuss

Wie es geht, zeigen wir euch hier in der neunten Folge von „Mahlzeit, Alex!“.


 

Werbeagentur, Filmproduktion: OBSCURA