In der siebenten Folge der PULS 4-Kochshow „Mahlzeit, Alex!“ besucht Alex Kumptner den Lungau, genauer gesagt den Polzhof von Monika Seifter in St- Andrä. Dort dreht sich alles um das „Weiße Gold“ – Milch. Als Rezepttipp hat der Profikoch dieses Mal einen Klassiker parat: Milchreis.

„Alex, wo bleibst denn? Die Kühe blöken schon“. So wird TV-Koch Alex von Bio-Bäuerin Monika Seifert begrüßt. Zugegeben, nicht auf Hochdeutsch, sondern im äußerst sympathischen Lungauer Dialekt. Auf jeden Fall sind mit „die Kühe“ Alma und Zenzi gemeint, die bereits im Melkstand Aufstellung genommen haben. Nach wenigen (zu Beginn unsicheren) Handgriffen hat Alex Kumptner die Technik des Melkens halbwegs drauf und sorgt für ausreichend Milch für das ausgesuchte Gericht – Milchreis. Normalerweise verarbeitet Monika Seifter die Milch ihres Hofes zu Frischkäse, Butter und Topfen.

Biobäuerin Monika Seifert testete die Melk-Fähigkeiten von Profikoch Alex Kumptner.

© Obscura

Dass Alex‘ Stärken eher in der Küche als im Melkstand liegen, beweist der Wiener nachdem er Alma und Zenzi auf die Wiese zum Grasen begleitet hat. Aus wenigen Zutaten zaubert der Kochprofi einen schmackhaften Milchreis mit karamellisierten Äpfeln und Zimt. Ein Klassiker aus Omas Küche.

Wenige Zutaten - viel Genuss: Milchreis.

© Obscura

Milchreis mit karamellisieren Äpfeln und Zimt

Zutaten:
250 g Rundkornreis
1 L Milch
4 EL Zucker
5 g Zimt
Schale von einer Orange und Zitrone
2 Äpfel
1 EL Butter
2 EL Zucker

Wie Alex Kumptner Milch parfümiert und daraus einen köstlichen Milchreis zaubert, seht ihr auf PULS 4 und wie gewohnt am Tag danach auch hier bei uns auf Coca-Cola Journey.

In der achten Folge von „Mahlzeit, Alex!“ besucht Alex Kumptner Tirol, wo sich alles um Speck drehen wird. „Mahlzeit, Alex!“ – immer dienstags um 20:10 auf PULS 4.

Werbeagentur, Filmproduktion: OBSCURA