Auf unserer Reise durch die österlichen Gerichte rund um die Welt darf natürlich die heimische Köstlichkeit nicht vergessen werden. Wer es gerne etwas süßer aber dennoch herzhaft mag, der sollte jetzt die Einkaufsliste bereit halten und sich folgendes Rezept genau durchlesen. 

ÖSTERREICH

Osterpinze aus dem Alpen-Raum

Zarter Eiglanz, goldene Farbe, nicht zu hell, aber auch nicht zu dunkel gebacken und drei exakte Einschnitte – das wären die Eckdaten einer perfekten Osterpinze, deren flaumig-fester Teig eine dezente Butter- und Anisnote verspricht. In Österreich ist das Osterfest ohne das feine Milchbrot kaum vorstellbar – dabei hat die Pinze ihren Ursprung im Veneto und Friaul. Zu Weihnachten und Neujahr gibt es dort die Pinza, ein traditionelles Gebäck, dessen Rezept im 19. Jahrhundert über die damalige Grafschaft Görz nach Österreich kam. Hierzulande wurde die köstlich flaumige Pinze rasch zu einem österlichen Brauchtumsgebäck.

Zutaten:

1 Prise Salz, 1 kg glattes Mehl, 1 Bio-Zitrone, 1 Bio-Orange, 2 Eier, 2 Päckchen Vanillezucker, ca 50g Hefe, 10 Eidotter, 200 g Zucker, 250 g Butter (geschmolzen), 250 ml Milch, 250 ml Weißwein, ½ TL Anis.

Zubereitung:

Weißwein mit Anis erwärmen und 24 Stunden ziehen lassen, in Folge durch ein Sieb gießen. Hefe und 2 TL Zucker in wenig lauwarmer Milch auflösen. Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde drücken. Aufgelöste Hefe eingießen und etwas Mehl darüber streuen. An einem warmen Ort 45 Minuten gehen lassen. Restliche Milch, Wein, Butter, Salz und Zucker leicht erwärmen. Milchgemisch, 8 Dotter, geriebene Zitrusfruchtschalen auf dem Mehl verteilen, alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Sobald sich der Teig von der Schüssel löst, zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Teig zusammenschlagen und in sechs Stücke teilen. Zu Kugeln mit glatter Oberfläche rollen. Auf ein gebuttertes Blech setzen. Restliche Dotter mit den Eiern verschlagen und die Pinzen damit bestreichen. Mit einer Schere dreimal tief einschneiden, damit die charakteristische Pinzenform beim Backen entsteht. Bei 170 ° circa 35 – 40 Minuten goldgelb backen.