Wer auf der Suche nach einem cremig-vollmundigem Getränk ist, um Winterpartys ein wenig aufzupeppen, der wird hier fündig. Der Pink Gingerbread Latte klingt nicht nur außergewöhnlich, sieht nicht nur außergewöhnlich aus, sondern schmeckt auch außergewöhnlich lecker, und das ganz ohne zugesetzten Zucker. Verantwortlich dafür ist die vermeintlich exotische Mischung aus Rote Rüben-Saft und Milch. Das Rezept stammt von Bloggerin und Food-Stylistin Marielle Lahodny-Bothe.

Pink Gingerbread Latte

Zutaten für 2 Personen

  • 200 ml Rote Rüben-Saft
  • Schale einer halben unbehandelten Orange
  • 1 TL Lebkuchen-Gewürz
  • ¼ TL Nelken, gemahlen
  • ¼ TL Zimt, gemahlen
  • 20 Tropfen flüssiger Süßstoff
  • 250 ml Vollmilch
  • Für die Deko: geschlagenes Schlagobers, Zimtstangen, Orangenschale

Zubereitung Pink Gingerbread Latte

  1. Den Rote Rüben-Saft mit Orangenschale, Lebkuchengewürz, Nelken und Zimt aufkochen.
  2. Vom Herd nehmen und den Süßstoff unterrühren.
  3. Milch erwärmen und auf zwei Tassen aufteilen.
  4. Den Rote Rüben-Saft dazu gießen und umrühren.
  5. Je nach Wunsch und Geschmack mit Schlagobers, je einer Zimtstange und etwas Orangenschale garnieren.

Wir wünschen euch gutes Gelingen. In den kommenden Tagen liefern wir euch nicht nur herrliche Rezepte für Back-Leckereien, sondern auch für außergewöhnliche Cocktails für ebensolche Weihnachtspartys.

Mehr über Mariella erfährt ihr auf ihrem Blog Bubble Foods.