Der Name ist bei diesem Muffin Programm. Die Geschmäcker von Ingwer, Zitrone und Mohn harmonieren hier perfekt. Die Geschmacksexplosion ist gewaltig und das ohne zugesetzten Zucker. So backt nämlich Marielle Lahodny-Bothe am liebsten und gibt gerne ihre Rezepte weiter. So auch an uns und an dich.

Ingwer-Zitrone-Mohn-Muffin

Zutaten für ca. 12 Muffins

  • 200 g glattes Mehl
  • 2 EL Maisstärke
  • 100 g Blaumohn (ungemahlen)
  • 1 TL Backpulver
  • ½ TL Natron
  • 2 TL Ingwerpulver (getrockneten Ingwer gemahlen)
  • 125 g neutrales Pflanzenöl (z.B. Rapsöl)
  • 150 ml Buttermilch
  • abgeriebene Schale von 2 Zitronen
  • 1 EL + 1 TL (= 20 ml) flüssiger Süßstoff
  • 3 Eier, getrennt
  • 1 Prise Salz

Zubereitung Ingwer-Zitrone-Mohn-Muffin

  1. Backofen auf 180°C Heißluft vorheizen
  2. Ein Muffinblech fetten und bemehlen.
  3. Mehl, Maisstärke, Blaumohn, Backpulver, Natron und Ingwer verrühren.
  4. Pflanzenöl, Buttermilch, Zitronenschale, Süßstoff und Eigelb miteinander verrühren.
  5. Die trockenen Zutaten mit den nassen Zutaten vermengen.
  6. Eiweiß mit Salz steif schlagen. 1/3 des Eischnees unter den Teig rühren. Danach den übrigen Eischnee vorsichtig unterheben.
  7. Die Vertiefungen des Muffinblechs zu ¾ mit Teig befüllen.
  8. Für ca. 12-15 min bei 180°C Heißluft backen.
  9. Mit einem Zahnstocher in die Mitte eines Küchleins stechen. Haftet kein Teig daran, sind die Muffins fertig.


Mehr über Mariella erfährt ihr auf ihrem Blog Bubble Foods.