Die Tiroler Speckknödel sind ein Klassiker der österreichischen Hausmannskost und nicht nur in Tirol sehr beliebt. Die Speckknödel werden traditionellerweise mit Suppe oder mit Sauerkraut serviert.

Der Legende nach entstand der Tiroler Speckknödel in Hall in Tirol. Spätabends sollen Soldaten ein Gasthaus eingekehrt sein und die Wirtin gebeten haben ihnen rasch reichlich Essen und Trinken bereitzustellen. Da die Speisekammer leer war, suchte die Wirtin alle Reste wie Brot, Speck, Wurst, Mehl, Eier und Salz zusammen und stellte daraus einen Teig her, welchen sie zu Knödel formte. Diese kochte sie anschließend im siedelnden Wasser. Den hungrigen Soldaten mundeten die Speckknödel.

Wahrscheinlich sind die Speckknödel aber aus der Not heraus entstanden. Die Bauern waren durch das Leben in den Bergen gezwungenen für die Zubereitung ihrer Knödel zu verwenden, die sie zur Verfügung hatten. Übrig gebliebenes Brot wurde als Knödelbrot verwendet, Mehl hatten sie von ihren Getreidefelder und Speck gab es durch die Hausschlachtung. Die Hühner und Kühle der Bauern lieferten die Eier und die Milch für die Knödel.

Tiroler Speckknödel Rezept

Portionen: 4
 Zubereitungszeit: 40 Minuten

Zutaten

250g Semmelwürfel (Knödelbrot)
1 Zwiebel
180g Speck
150ml Milch
2 Eier
1 EL Mehl
0.5. EL Butter
3 EL gehackte Petersilie
1 Prise Salz

Zubereitung

1.      Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.

2.      Den Speck ebenfalls in kleine Würfel schneiden.

3.      Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel- und Speckstücke anbraten.

4.      Die Semmelwürfel gemeinsam mit den Eiern in eine Schüssel geben.

5.      Die Milch lauwarm erwärmen und dazu gießen.

6.      Die Zwiebel- und Speckstücke sowie die gehackte Petersilie, das Mehl und die Prise Salz ebenfalls dazugeben.

7.      Alle Zutaten gut vermengen und anschließend mindestens 30 Minuten rasten lassen.

8.      Einen großen Topf mit Wasser füllen und dieses zum Kochen bringen.

9.      Aus der Knödelmasse mit nassen Händen 12 Knödel formen und diese langsam in das siedende - nicht kochende! - Wasser legen und ca. 15 Minuten sieden lassen.

Wichtiger Tipp

Die Tiroler Speckknödel können auch im Dampfgarer, bei 100 Grad für 20 Minuten gegart werden.

Serviervorschlag

Die Tiroler Speckknödel mit Suppe oder Sauerkraut servieren und mit frisch gehackter Petersilie bestreuen.

Getränkevorschlag

Zu den deftigen Speckknödel passt perfekt ein gekühltes Coca-Cola Zero Sugar, dessen Geschmack an das klassische Coca-Cola angelehnt ist, aber keinen Zucker enthält.

Verena von Sweets & Lifestyle liebt die heimische Küche und präsentiert uns ihre Lieblingsgerichte aus allen Bundesländern.

© Karin & Joe Fotografie

"Sweets & Lifestyle ist ein österreichischer Foodblog von Verena Pelikan. Die Weinviertlerin stellt täglich saisonale Rezepte mit zahlreichen Tipps & Tricks zum Gelingen auf ihrem Blog www.sweetsandlifestyle.com vor. Wenn sie nicht gerade an neuen Rezeptkreationen tüftelt, gibt sie ihr Wissen in Koch- und Backkursen weiter oder genießt die frische Luft in den hauseigenen Obstgärten. Verena Pelikan hat für ihr Buch "Punsch, Glögg & heißer Kakao: Die leckersten Getränke für die Winterzeit" köstliche Getränke kreiert, die in der kalten Jahreszeit für geschmackliche Abwechslung sorgen."

Du findest sie unter

Webseite: www.sweetsandlifestyle.com
Facebook: www.facebook.com/SweetsAndLifestyle
Instagram: www.instagram.com/sweetsandlifestyle
Pinterest: https://www.pinterest.at/sweetsandlifestyle/