Es gibt kaum ein Bundesland, das sich so sehr mit einem Produkt identifiziert wie die Steiermark mit ihrem Kürbiskernöl. Die Verwendung ist vielfältig und reicht von der Medizin über Kosmetik bis hin zur Küche. Wir konzentrieren uns in der vierten Folge der PULS 4-Show „Mahlzeit, Alex!“ natürlich auf letzteres. Alex Kumptner nimmt uns mit auf eine Reise in die Steiermark und hat natürlich auch dieses Mal ein köstliches Rezept für uns mit dabei.

Wer hinter „Steirisches Kürbiskernöl“ die drei Buchstaben g.g.A. liest, liegt richtig. Diese drei Buchstaben sind nämlich eine anerkannte Herkunftsbezeichnung und garantieren die Regionalität des Produkts. Hergestellt wird das Steirische Kürbiskernöl aus dem Steirischen Ölkürbis, dessen Samenkern nicht durch eine verholzende Schale, sondern nur durch ein feines Häutchen geschützt ist, was das Pressen der Kerne effizienter macht.

Das Gold der Steiermark - Kürbiskerne.

© Obscura

Wie das genau funktioniert, schaut sich Alex Kumptner bei Alois Haindl und dessen Mühle in Kalsdorf bei Graz an. Dort wird der gesamte Prozess vom Feld bis hin zum Öl in der Flasche verfolgt und erklärt. Wie schmackhaft Steirisches Kürbiskernöl auch zu Süßspeisen schmeckt, beweist Alex mit seinem Rezept für Topfen-Grießnocken.

Kernölflecken – was tun?

Bevor wir uns allerdings dem Rezept widmen, wollen wir eine Frage klären. Tropft Kürbiskernöl auf Kleidung – wie kriegt man die wieder sauber? Ganz einfach – man lässt die Sonne für sich arbeiten. Kernöl ist nämlich lichtempfindlich und landet mal der eine oder andere Tropfen nicht im Salat, sondern auf Hemd oder T-Shirt, dann einfach das Kleiidungsstück in die Sonne legen. Das UV-Licht bleicht die Flecken einfach aus. Danach wie gewohnt in die Waschmaschine damit und schon ist das gute Stück wieder sauber.

Topfen Grießnocken mit Butterbrösel und Süsswein Sabayone mit Kernöl

Nockerl

250 g Topfen 20%
2 El Öl
4 El Grieß
Etwas Zucker
30 g Butter
150 g Brösel
1/2 TL Zimt
2 El Kristallzucker

Sabayone

3 Eigelbe
60 g Zucker
130 ml Trockener Weißwein
1 EL Kernöl (extra)

Wie genau die Zubereitung erfolgt, seht ihr hier in Folge 4 von „Mahlzeit, Alex!“

In der fünften Ausgabe der Kochshow besucht Alex Wien und Alex Gugumuck und dessen Schnecken-Farm und Manufaktur. Mit dabei war dabei auch Youtuberin Mimilicious, die uns ein Behind-the-Scenes-Video mitgebracht hat. „Malhueit, Alex“ – immer dienstags um 20:10 auf PULS 4.