6. April 2019: Lauffreudige Menschen, die auch ein Zeichen für Inklusion und ein offenes „Miteinand!“ setzen wollen, sollten sich diesen Tag im Kalender rot anstreichen. An diesem Tag findet im Rahmen des Vienna City Marathon-Wochenendes der 3. Coca-Cola Inclusion Run statt, der wieder ganz im Zeichen der Special Olympics-Bewegung steht.

Jeder Teilnehmer des Inclusion Run ist ein Gewinner.

© Martin Steiger

Laufveranstaltungen haben an sich eine breite Zielgruppe. Beim Vienna City Marathon wagen sehr geübte Läufer die volle Distanz, manche den Halbmarathon und tausende Staffel-Läufer teilen sich die 42,195 km. Es ist also nahezu für jeden etwas dabei. Aber wirklich für alle ist ein besonderer Bewerb am Tag vor dem großen Wien-Marathon. Am Samstag, 6. April, also am Tag vor dem großen Marathon, fällt der Startschuss für den 3. Coca-Cola Inclusion Run, bei dem jeder willkommen ist – ob Rollstuhlfahrer, Nordic Walker, Läufer, ob Oma und Enkel oder lauffreudiger Verein. Im Zentrum dieses Laufs steht nämlich nicht, die (mit rund 800 m wirklich für nahezu jeden bewältigbare) Strecke so schnell wie möglich zu absolvieren, sondern mit der Teilnahme ein Zeichen für gesellschaftliche Inklusion und Miteinander zu setzen.

Gemeinsam mit Special Olympics Österreich

Auch in diesem Jahr wird der Inclusion Run gemeinsam mit dem langjährigen Partner Special Olympics veranstaltet. „Es ist sehr wichtig, dass uns Unternehmen helfen, den Gedanken der Inklusion, der hinter allem bei Special Olympics steht, hinaus zu tragen“, so Marc Angelini, Special Olympics Österreich Nationaldirektor und Generalsekretär Jörg Hofmann, „wir können im Namen aller Special Olympics-Athleten und Betreuer nur Danke sagen!“

"Miteinand!" lautet das Motto des diesjährigen Laufs.

© Martin Steiger

Auch seitens des Veranstalters ist die Freude auf den Inclusion Run groß. „Gerade in Zeiten, in denen unsere Gesellschaft enormen Veränderungen ausgesetzt ist, wird ein verbindendes und friedliches Miteinander besonders wichtig. Der Vienna City Marathon ist jedes Jahr gelebter Ausdruck dafür. Ich bin stolz, dass wir mit dem Inclusion Run diese Botschaft des Laufens weiter verstärken“, so VCM-Chef Wolfgang Konrad.

Für alle Interessierten gilt also: Smart Phone Kalender App oder den Old School-Papierkalender öffnen und für den 6. April 2019 „Coca-Cola Inclusion Run, Wien“ eintragen.