Dass ausreichend Trinken beim Sport das Um und Auf ist, ist hinlänglich bekannt. Die Versorgung des Körpers mit genügend Mineralstoffen ist wichtig, um die Leistungsfähigkeit aufrecht zu erhalten. Bestens dafür geeignet ist Mineralwasser von Römerquelle– und wie Sportler wissen, am besten in der stillen Variante und in der bruchsicheren PET-Flasche.

Aber: Ob beim Radfahren, Laufen, Cross Fit oder sonstige sportlichen Einheiten - selten hat man eine Hand frei, um den Drehverschluss einer Flasche zu öffnen. Für dieses Problem bietet Römerquelle allen Sport- und Bewegungsbegeisterten mit der Römerquelle Sportbottle mit 750 ml erfrischendem, stillen Mineralwasser die ideale Lösung. Allen, denen nicht nur Bewegung, sondern auch die Umwelt wichtig ist, sei gesagt: die Römerquelle Sportflasche besteht wie alle PET-Flaschen im gesamten Römerquelle-Sortiment aus 100% recyceltem PET.

Von der Laufeinheit in die Gelbe Tonne

Damit aus Laufhelden auch Recyclinghelden werden, ist es wichtig, dass die gebrauchten Römerquelle Sportbottles in dafür vorgesehenen Systemen wie der Gelben Tonne oder dem Gelben Sack richtig entsorgt werden. Bereits heute werden drei von vier PET-Flaschen in Österreich auf diesem Weg einer erfolgreichen Kreislaufwirtschaft zugeführt, denn PET ist ein wichtiger Rohstoff. Doch wie auch beim Sport wissen wir – es geht noch mehr. So wie ein Läufer versucht, seine eigene Bestzeit zu verbessern, muss es unser aller Bestrebung sein, den Anteil von richtig entsorgten PET-Flaschen von derzeit 78% weiter zu erhöhen. Setzen wir uns also ein sportliches Ziel und peilen die 90% an.