Das Coca-Cola CUP Bundesfinale steht unmittelbar vor der Tür. Bevor am 16. Juni der Ankick zum zweitägigen Turnier in Mattersburg erfolgt, haben wir ÖFB-Teamchef Franco Foda zum Interview gebeten und ihn zur Bedeutung eines solchen Bewerbs befragt.

Herr Teamchef Foda, wie wichtig sind große Turniere für einen Fußballer? Gibt es da Unterschiede zwischen einem U12-Spieler und einem Profi?

Für jeden Fußballer – ob Nachwuchskicker oder Profi – sind Ziele wichtig. Ob die nun WM, EM, Champions League oder Coca-Cola CUP heißen, ist zweitrangig. Wichtig ist die richtige Einstellung und die nötige Portion Spaß, mit der man diese Ziele verfolgt. Der Coca-Cola CUP ist für viele der erste Höhepunkt in ihrer Karriere und für manche der erste große Titelgewinn. Bei allem Ehrgeiz sollte aber immer noch der Spaß am Fußball im Vordergrund stehen. Das ist das, was in diesem Alter am meisten zählt.

Was sollen die Spielerinnen und Spieler bei solch einem Turnier mitnehmen?

Die Spielerinnen und Spieler sollen es als Chance sehen, bei einem großen Turnier wertvolle Erfahrungen zu sammeln. Die nimmt ihnen niemand mehr. Ob kleiner Erfolg mit der Teilnahme oder großer Triumph mit dem Gewinn des Coca-Cola CUPS – was zählt ist das Miteinander mit den Teamkameraden, den Betreuern, den Fans und den Familien. Das bleibt in Erinnerung und kann für die weitere Karriere wichtig sein. Philipp Lienhart hat den Bewerb 2008 gewonnen – das zeigt, dass der Weg vom Coca-Cola CUP hin zum Nationalteamspieler möglich ist. Ich bin mir sicher, dass auch in diesem Jahr der eine oder andere künftige Teamkandidat beim Coca-Cola CUP mit dabei ist.

Was können Sie den Betreuern vor so einem großen Auftritt ihrer Mannschaft mit auf den Weg geben?

Die Trainer sind gefragt, den Burschen und Mädels die eventuelle Nervosität zu nehmen und diese Energie in Motivation zu verwandeln. Der U12-Bereich ist die Schnittstelle vom Kinder- zum Jugendfußball, wo natürlich immer mehr auch ergebnisorientiert agiert wird. Hier gilt es, das richtige Maß zwischen Spaß und Freude auf der einen und Ehrgeiz und Siegeswille auf der anderen Seite zu finden. Wenn dies gelingt, steht einem guten Abschneiden nichts im Wege. Das gilt übrigens genauso im Profibereich.

Alle Ergebnisse zum Coca-Cola CUP findest du auf www.fussballoesterreich.at