Was macht LeadMe?

Das Team von LeadMe hat eine Brille für blinde und schwer sehbehinderte Personen entwickelt, die anhand von Sensoren Hindernisse überhalb der Hüfte erkennt und den Träger der Brille durch haptisches Feedback darauf aufmerksam macht. Bisherige Produkte mit ähnlichem Nutzen sind um weites teurer und in ihrer Handhabung unpraktischer als die Brille von LeadMe.

Der erste funktionierende Prototyp der Brille ist in einem interdisziplinären Kurs der Wirtschaftsuniversität Wien und der Technischen Universität Wien entstanden. Die drei Studenten die LeadMe ins Leben gerufen haben wollen ihr Produkt bewusst simpel halten und konzentrieren sich auf die perfekte Ausführung einer Aufgabe: Hindernisse über Hüfthöhe frühzeitig zu erkennen. So soll zum einen der Preis der fertigen Brille möglichst gering gehalten werden und andererseits kann ihr Design dadurch viel unauffälliger und eleganter ausfallen.

Wenn das fertige Produkt einmal auf dem Markt ist, dann kann damit vielen blinden und sehbehinderten Personen zu einem sicheren und qualitativ hochwertigerem Leben verholfen werden.

 

Hier geht es zurück zur Übersicht aller GASBA 2018 Finalisten!