Was ist Wohnbuddy?

Das Projekt Wohnbuddy ist eine Plattform, die generationsübergreifenden Wohnraum für Jung & Alt vermittelt. Dabei kann die ältere Generation, die oft mit Einsamkeit und den Herausforderungen des Alltags konfrontiert ist, ihren Wohnraum für die jüngere Generation, die mit laufend steigenden Mietkosten zu kämpfen hat, anbieten und teilen. Gemeinsam mit Kuratorium Wiener Pensionistenwohnhäuser (KWP), der Residenz Josefstadt und der Caritas Österreich werden freistehende Zimmer in deren Wohnhäuser günstig zur Verfügung gestellt.


Für wen ist Wohnbuddy?

Die Zielgruppen von Wohnbuddy sind einerseits ältere Personen, die sich Unterstützung und Geselligkeit wünschen und anderseits junge Studierende, die auf der Suche nach einem leistbaren und einzigartigen Wohnraum sind. Durch die Vermittlung kann beiden Personengruppen langfristig geholfen werden: Fast 30% der in Wien lebenden Personen über 60 sind ausgrenzungs- und armutsgefährdet und die Mietkosten in Wien sind zwischen 2008 und 2018 um knapp 43% angestiegen.

Wie funktioniert die Vermittlung?

Die Vermittlung wird über die Website wohnbuddy.com abgewickelt: Dort können PensionistInnen ihren Wohnraum zur Verfügung stellen und Studierende finden so ihre zukünftige Wohngemeinschaft. Es können sowohl private Wohngemeinschaften ins Leben gerufen sowie in Senioren- und Pflegewohnhäusern zusammen gelebt werden. Damit es zu einem angenehmen Miteinander kommt, wird noch während der Vermittlung sichergestellt, dass beide Parteien die selben Vorstellungen vom gemeinsamen Wohnen haben - so profitieren alle Bewohner voneinander.

 

Alle weiteren GASBA Finalisten findet ihr hier!