Stellungnahme von Coca-Cola Österreich

Im September des Vorjahres veröffentlichten unsere Kollegen in den USA eine Liste, die alle dort von Coca-Cola eingegangenen Partnerschaften und finanziell unterstützten Forschungsprojekte im Bereich Ernährung/Gesundheit/aktiver Lebensstil dokumentiert. Wir folgen diesem Beispiel und veröffentlichen auch für Österreich die Gesamtübersicht aller Partnerschaften, Sponsorings und Honorare in diesem Bereich - bis ins Jahr 2010 zurück. Hierzu zählen auch jene Partnerschaften, mit denen wir uns für gesellschaftlich relevante Anliegen wie Bewegung im Alltag engagieren.

Seit 2010 hat Coca-Cola Österreich verschiedene Partnerschaften und Projekte für ausgewogene Ernährung und Bewegung mit einer Summe von insgesamt knapp 150.000 Euro und gemeinnützige Organisationen und Vereine als förderndes Mitglied mit weiteren 72.350 Euro in 6 Jahren unterstützt. Die internationale The Cola-Cola Foundation hat zusätzlich in Österreich mit 300.000 USD zu Bewegungsprojekten in Gemeinden beigetragen. Über diese Stiftung investiert die The Coca-Cola Company jährlich ein Prozent des weltweit erwirtschafteten Gewinns in gesellschaftliche Projekte und Initiativen. In Österreich arbeiteten wir in den vergangenen sechs Jahren von Zeit zu Zeit mit externen Fachleuten des öffentlichen Gesundheitswesens aus dem In- und Ausland zusammen. Dafür übermittelten wir insgesamt 7.200 Euro an Honoraren bzw. Aufwandsentschädigungen in Österreich.

Gesellschaftliche Verantwortung und Partnerschaften

Unsere Hauptaufgabe als Unternehmen bleibt es, unseren Kunden und Konsumenten eine breite Auswahl qualitativ hochwertiger, alkoholfreier Getränke anzubieten. Dabei setzen wir auf Vielfalt und Auswahl, aber auch Innovationen spielen eine wichtige Rolle für uns. Coca-Cola vertreibt in Österreich heute 43 verschiedene Getränke, rund 50 % davon als kalorienreduzierte, kalorienarme und kalorienfreie Optionen in verschiedenen Verpackungsgrößen. Wir werden zukünftig pro Liter Getränk mehr in Werbung für Light- und Zero-Getränke investieren als für kalorienhaltige Getränke. Da Nährwertangaben wichtige Informationen für die Zusammenstellung einer ausgewogenen Ernährung liefern, zeigen wir auf den Etiketten den Nährwert- und Zuckergehalt an, so dass sich jeder Konsument bewusst entscheiden kann. Darüber hinaus richten wir keine Werbung an Kinder unter zwölf Jahren und engagieren uns bereits seit Jahrzehnten für verschiedene Initiativen rund um einen aktiven Lebensstil.

Coca-Cola setzt sich u.a. auch dafür ein, Frauen in Österreich das wichtige Thema Herzgesundheit näherzubringen, denn Herz-Kreislauferkrankungen gehören heute zu den häufigsten Todesursache bei Frauen. Im Rahmen der Coca-Cola light Kampagne „Folge deinem Herz“ von 2012 bis 2014 unterstützten wir den Österreichischen Herzfonds und den Verein Zonta Golden Heart für den „Weltherztag“, sowie die Universitätsklinik für Innere Medizin II der Medizinischen Universität Wien für das Projekt „Gender und Prävention“.

Die international tätige The Coca-Cola Foundation förderte im Jahr 2014 und 2015 SALTO, ein regionales Vorsorgeprojekt in Kindergärten und in den Gemeinden Salzburgs. Es soll mit Hilfe von KindergartenpädagogInnen und unter Einbindung der Eltern Kinder dazu anleiten, ausgewogener zu essen und körperlich aktiver zu werden.

Fortsetzung unseres Engagements

Wir sind stolz auf unsere Partnerschaften und schätzen die Anregungen externer Experten über unsere Arbeit sowie über die Aktivitäten, die wir fördern, sehr. Deshalb möchte Coca-Cola Österreich diese Kooperationen auch in Zukunft fortführen und offen darüber kommunizieren. Diese Liste wird einmal jährlich aktualisiert und veröffentlicht. Wir sind überzeugt davon, dass wir gemeinsam Vieles bewirken können um unsere Gesellschaft zu stärken.

Mit besten Grüßen

Das Coca-Cola Österreich Team

Häufig gestellte Fragen