FAQ

Category:

Publish Date:
27/07/2017

Was ist der Unterschied zwischen Coke zero und Coke light? | Coca-Cola Österreich

Der Unterschied liegt im Geschmack.Der volle Geschmack von Coca-Colazero Zuckerist noch mehr an das klassischeCoca-Cola angelehnt, währendCoca-Colalight weiterhin seinen eigenen leichten Geschmack hat. Diese Nuancen ergeben sich aus der unterschiedlichen Zusammensetzung der Süßstoffe und Aromen. Aber das Wichtigste ist: Sowohl Coca-Cola light als auch Coke zero Zucker sind ohne Zucker und damit auch ohne Kalorien.
Oft wird die Frage gestellt, ob es wirklich einen Unterschied zwischen Coke light und Coke zero gibt. Ob es sich nicht um eine Marketingstrategie handelt, wobei ein und dasselbe Produkt unterschiedlich positioniert wird und damit verschiedene Zielgruppen angesprochen werden können. In Blindverkostungen kann Coke light aber von Coke zero abgegrenzt werden. Es gibt also tatsächlich einen sensorischen Unterschied, der sich aus der unterschiedlichen Zusammensetzung der Süßstoffe und Aromen ergibt
.Coca-Cola light gibt es schon seit 1983 in Österreich, Coke zero ist seit 2007 bei uns erhältlich. Im Juni 2021 präsentierte Coca-Cola eine neue Rezeptur für Coca-Cola zero, die sich geschmacklich noch näher an das Original Coca-Cola herantastet.

Coca-Cola arbeitet stetig daran, das Portfolio weltweit kurz-und mittelfristig durch neue und verbesserte Rezepte zuckerärmer zu machen. Denn wir wissen, dass zu viel zugesetzter Zucker für niemanden gut ist und unterstützen daher auch die Empfehlung der WHO, dass maximal 10 Prozent der täglichen Energiezufuhr aus zugesetztem Zucker stammen soll
.Von 2015 bis 2025 haben wir uns gemeinsam mit der alkoholfreien Erfrischungsgetränkeindustrie in Österreich dazu verpflichtet, den Zuckergehalt in Limonaden um 15% zu reduzieren.
Einen Großteil davon –nämlich 10% -haben wir bereits zwischen 2015 und 2020 erfolgreich umgesetzt. Damit tragen wir dazu bei, den Anteil von 3 Prozent der Gesamtenergiezufuhr, den Limonaden in Österreich durchschnittlich leisten, weiter zu reduzieren.Neben den vielen Getränkeinnovationen, die zu einem großen Teil mit weniger Zucker ins Regal gestellt werden, setzt Coca-Cola bei seinem Portfolio auf verbesserte Rezepte, handliche Verpackungen und transparente Information. Aktuell umfasst das Portfolio in Österreich mehr als 60 unterschiedliche alkoholfreie Getränke -von Limonaden über Mineralwasser bis hin zu Fruchtsaft und Eistee. Mehr als die Hälfte der Getränke enthalten wenige oder keine Kalorien.


Zurück zur FAQ-Übersicht