NEWS


Title

subtitle

Nach einigen Jahren Pause tourt der Coca-Cola Weihnachtsmann mit seinem ikonischen Truck wieder durch Österreich. Bei 18 Stopps verzaubern vorweihnachtliche Aktivitäten prominente Plätze und Areale von Handels- und Gastropartnern in ein stimmungsvolles Weihnachtsdorf. Die Coca-Cola Weihnachtstruck-Tour birgt zahlreiche Überraschungen für die Besucher:innen, ist nachhaltiger denn je und ist DAS Highlight des heurigen Weihnachtsprogramms von Coca-Cola. Neben dem Weihnachtstruck stellt Coca-Cola das gemeinsame Festessen in den Mittelpunkt der Weihnachtskampagne. Der erste Stopp am 15. November in Eisenstadt ist auch der Kick Off für die breit angelegte Kampagne.

Für viele beginnt die Vorweihnachtszeit, wenn der Coca-Cola Weihnachtsspot zum ersten Mal über die Schirme flimmert oder sie vom Coca-Cola Weihnachtstruck erfahren. Der legendäre beleuchtete Truck blieb einige Jahre in der Garage, verzaubert nun aber frisch aufpoliert von Mitte November bis kurz vor dem großen Fest 18 Orte in Österreich in Weihnachtsstimmung.

Herbert Bauer (Coca-Cola HBC) und Fabio Cella (Coca-Cola Österreich) mit "ihrem" Weihnachtsmann.


„Wir wissen von den Coca-Cola Fans, dass der Coca-Cola Weihnachtstruck eine ganz große Bedeutung hat und für magische Momente sorgt. Der Wunsch, den Truck wieder in Österreich zu sehen, war groß, sodass wir uns entschlossen haben, in diesem Jahr mit dem Coca-Cola Weihnachtstruck und natürlich dem Weihnachtsmann wieder einige Plätze in Österreich zu besuchen“, so Anuscha Kapdi, Brand Managerin bei Coca-Cola Österreich, „wir wissen, dass die aktuelle Lage große Herausforderungen mit sich bringt, wir wollen aber die Besucher:innen der Stopps für eine kurze Zeit aus diesem Alltag holen und sie in eine Weihnachtswelt entführen.“

18 Stopps in sieben Bundesländern
Der Coca-Cola Weihnachtstruck-Tourplan entstand gemeinsam mit Partnern aus dem Handel und der Gastronomie sowie aus Gesprächen mit interessierten Städten und Gemeinden und führt mit 18 Stopps durch sieben Bundesländer. Dabei macht der Coca-Cola Weihnachtsmann mit seinem Truck auf Arealen der Handelspartner Spar, Billa und Lidl ebenso Halt, wie bei McDonalds-Filialen. „Mit den Stopps unseres Coca-Cola Weihnachtstrucks schaffen wir für unsere Handels- und Gastropartner Events mit großem Erinnerungswert“, so Herbert Bauer, General Manager Coca-Cola HBC Österreich, „wir wissen von vergangenen Touren, vom Besuch des Coca-Cola Weihnachtsmanns mit seinem Truck schwärmen die Gäste noch Jahre danach.“ Komplettiert wird die Tour mit Stopps in Völkermarkt, Laa an der Thaya und insgesamt vier Besuchen in Wien.

Die Coca-Cola Weihnachtstruck-Tour im Detail
Dienstag, 15.11. Eisenstadt –Interspar, Haidäcker Park 4
Donnerstag, 17.11. Tausendblum/Neulengbach – Billa, St. Christophener Straße 1
Samstag, 19.11. Wien – McDonald’s Wagramer Straße 54
Dienstag, 22.11. Graz – Lidl, Wienerstraße 196
Freitag, 25. 11. Bruck/Leitha - Interspar, Industriegelände West 1
Mittwoch, 23.11. Graz – McDonald’s Plüddemanngasse 62
Dienstag, 29.11. Oberwart – Billa eo Grazerstraße 128
Donnerstag, 01.12. Klagenfurt – Billa SÜDPARK, Südpark 1
Freitag, 02.12. Völkermarkt – Stadtzentrum
Dienstag, 06.12. Wien – Ort wird noch bekannt gegeben
Donnerstag, 08.12. Wien – Prater, Riesenradplatz
Freitag, 09.12. Wien – Interspar HUMA ELEVEN, Landwehrstraße 6
Dienstag, 13.12. Linz – Maximarkt, Bäckermühlweg 61
Donnerstag, 15.12. Oberalm – Halleiner Landesstraße 10
Freitag 16.12. Salzburg – Interspar Europark, Europastraße 1
Montag, 19.12. Wien – Billa Plus Wienerberg, Wienerbergstraße 27
Mittwoch, 21.12. Laa an der Thaya – Stadtplatz
Donnerstag, 22.12. Wien - Ort wird noch bekannt gegeben

 

Da sich die Tourpläne aufgrund unvorhersehbarer Umstände ändern können, legen wir den Fans der Coca-Cola Weihnachtstruck-Tour nahe, sich laufend über die Coca-Cola App oder über die Weihnachtsseite von Coca-Cola über die aktuellen Tourdaten zu informieren.


„Real Magic“ im Coca-Cola Weihnachtsdorf
Bevor der Truck mit dem Weihnachtsmann bei Einbruch der Dunkelheit auf den Plätzen einfährt, können die Besucher:innen des Weihnachtsdorfes in einer riesigen Schneekugel für ihr persönliches Foto posieren und als Weihnachtspostkarte am Postamt verschicken. Zahlreiche Helfer:innen des Weihnachtsmannes unterstützen bei ausgewählten Stopps bei der Geschenke-Einpackstation beim Verpacken der Weihnachtsgeschenke. Beim Glücksrad gibt es außerdem die Chance auf weihnachtliche Überraschungen. Nachdem der Weihnachtsmann im Weihnachtsdorf angekommen ist, freut er sich über ein gemeinsames Erinnerungsfoto mit seinen Besucher:innen.

Nachhaltigkeit wird großgeschrieben
„Uns ist bewusst, dass wir mit der Coca-Cola Weihnachtstruck-Tour in bewegenden Zeiten unterwegs sind, was Energie und Nachhaltigkeit anlangt“, so Fabio Cella, Country Manager von Coca-Cola Österreich, „aber wir wollen den Menschen schöne Momente bescheren, in denen sie eben die bestehenden Sorgen und Nöte vergessen. Natürlich behalten wir dabei die Nachhaltigkeit besonders im Auge.“ So sind der Truck und die verschiedenen Dekorationselemente mit LED-Lampen ausgestattet, die den Stromverbrauch gegenüber herkömmlichen Glühlampen und bis zu 90% reduzieren. Neben einer zeitlichen Begrenzung der Beleuchtung erst ab Einbruch der Dunkelheit, sorgen zusätzlich Solar-Laternen für schonende Ressourcennutzung. Auf den Plätzen der LEH-Partnern wird ausschließlich Ökostrom bezogen. Besonderes Augenmerk wurde auf eine energieeffiziente Tourenplanung mit möglichst kurzen Wegstrecken gelegt, als Begleitfahrzeug setzt Coca-Cola einen PKW mit Hybridantrieb ein. Das Unternehmen erwirbt außerdem CO2-Emissions-Zertifikate für die doppelte Menge der bei der Tour tatsächlich produzierten Treibhausgas-Emissionen. Zusätzlich zum Einsatz kommen Bio-Einweggeschirr beim Foodtruck, Geschenkpapier aus Recycling-Papier oder Stoff und hauptsächlich CO2-geprüfte Werbeartikel.


„Die Maßnahmen stehen im Einklang mit den ehrgeizigen Nachhaltigkeitszielen, die das Coca-Cola System in Österreich verfolgt. Einen Überblick über die aktuellen Initiativen finden sich im Nachhaltigkeitsbericht 2021 auf at.coca-colahellenic.com

 

Fotos vom Coca-Cola Weihnachtstruck, dem Coca-Cola Weihnachtsmann sowie von Fabio Cella und Herbert Bauer finden Sie HIER im Download-Bereich der Aussendung.

H251935_P543517_TCCC_Coca-Cola_Christmas_2022_ATL_Austria_KV1_336x238mm_LR

 

Spot und Out of Home versprühen Magie
Neben den Ankündigungen des Coca-Cola Weihnachtstrucks ist es vor allem die Ausstrahlung des Coca-Cola Weihnachtsspots, die für viele die Vorweihnachtszeit einläutet. Der diesjährige Spot wird erstmals am 15. November ausgestrahlt und wird den Coke-Fans bekannt vorkommen. „Wir haben im Vorjahr außergewöhnlich viele positive Rückmeldungen zu unserem Weihnachtsspot erhalten, sodass wir uns entschieden haben, mit ihm auch in diesem Jahr eine große Portion Magie zu verteilen, in dem wir das Miteinand, das gemeinsam Zeit verbringen in den Mittelpunkt rücken“, so Brand Managerin Anuscha Kapdi. Im Spot zieht ein Bub mit seiner Mutter in ein neues Wohnhaus, das über keine Kamine verfügt. Kein Kamin bedeutet für den Jungen kein Weihnachten. Er beginnt nun, selbst einen zu basteln. Mit der Zeit hilft die komplette Nachbarschaft mit, den Traum eines Schornsteins für jede Wohnung zu realisieren. Durch diesen findet am Ende ein Paket in jede Wohneinheit– der Inhalt: eine Einladung zum gemeinsamen Essen, denn Weihnachten ist nur magisch, wenn man es teilt.



Auch im Out-of-Home-Bereich steht „Real Magic“ durch gemeinsames Essen und feiern im Mittelpunkt. „So wird jeder Abend zum Fest“ heißt es da. „Damit wollen wir ausdrücken, dass nicht nur das große Fest an sich, sondern auch die gemeinsamen Momente in den Tagen und Wochen davor Bedeutung haben“, informiert Anuscha Kapdi. Die zahlreichen Aktivitäten werden entsprechend auf Social Media begleitet. Darüber hinaus gibt es enge Kooperationen mit heimischen Content Creatoren.

Coca-Cola Weihnachtsmann grüßt von Flaschen und Dosen mit Gewinnmöglichkeiten
Im Regal finden Coke Fans traditionell Packungen im Weihnachtsdesign. Die 0,5L PET, die 1L PET und die 1,5L PET sowie die 0,33L Dose Coca-Cola und Coca-Cola zero ziert kein geringerer als der Coca-Cola Weihnachtsmann. Mit den Packungen im Weihnachtsdesign können Coca-Cola Fans mittels Coca-Cola App (kostenlos bei allen App-Plattformen erhältlich) auch bei einem Gewinnspiel mitmachen. Dabei haben Teilnehmer:innen ab 15. November die Chance, die erspielten Coins in eine Spende an die Caritas umzuwandeln oder für Gewinnchancen einzusetzen. Zu gewinnen gibt es mitunter Küchengadgets, Musik- und Gaming-Gadgets, aber auch Gutscheine für Thermenwochenenden.

„Coca-Cola Weihnachtstrucks“ auch am POS
Nicht so groß und imposant, aber trotzdem ein Eye-Catcher sind die Sonderdisplays im Coca-Cola Weihnachtstruck-Design, die seit Anfang November in den Filialen der heimischen LEHs zum Einsatz kommen. Daneben finden sich auch Sonderdisplays wie Schneekugeln oder Adventkalender in ausgesuchten Outlets. Kleinpackungen präsentieren sich auf Sonderdisplays im weihnachtlichen Outfit.

Sujets sowie Produktfotos finden Sie im HIER Download-Bereich dieser Aussendung.


„The magic of giving“
Kaum ein Anlass steht so für gemeinsam am Tisch sitzen, dabei ein schmackhaftes Essen und die Gesellschaft von Familie und Freunde genießen wie Weihnachten. Dem kommt Coca-Cola in der Weihnachtskampagne nach. „Die letzten Jahre haben gezeigt, dass ein gemeinsames Essen vor und während der Feiertage nicht selbstverständlich ist, sich aber auch von der einen oder anderen Widrigkeit nicht aufhalten lassen muss“, so Kapdi, „wir zeigen auf, dass das Weihnachtsessen seinen Weg findet, wenn etwas Kreativität an den Tag gelegt wird.“ Coca-Cola versorgt dabei seine Fans mit schmackhaften Rezepten, wo sich wieder der Kreis zur Coca-Cola Weihnachtstruck-Tour schließt. „Licht ins Dunkel feiert in diesem Jahr 50 Jahre. Wir sagen im Rahmen der Coca-Cola Weihnachtstruck-Tour Danke an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – ob ehrenamtlich oder nicht, die für die Caritas tätig sind und so einen wertvollen Beitrag für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft leisten“, so Philipp Bodzenta Coca-Cola Österreich Public Affairs Director. „Wir laden stellvertretend Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum gemeinsamen Essen mit unserem Weihnachtsmann ein und überreichen am Ende der Coca-Cola Weihnachtstruck-Tour einen entsprechenden Scheck für die Caritas Winternothilfe sowie „Licht ins Dunkel“, damit Menschen in Not geholfen werden kann.“ Auch die Besucher:innen der Truck Tour Gutes tun, pro verkaufter Speise aus dem Coca-Cola Foodtruck fließt 1 Euro an den guten Zweck. Die Rezepte aus diesen „Wir sagen Danke“-Essen sind über die Coca-Cola Contentplattform www.coca-cola-oesterreich.at abrufbar und sollen als Inspiration für das eigene Weihnachtsessen dienen, aber gleichzeitig auch die Wichtigkeit des Miteinanders in unserer Gesellschaft unterstreichen.


„Ein herzliches Danke an Coca Cola für die Unterstützung unserer Winternothilfe. Hunger, Kälte und Einsamkeit - das sind die ständigen Begleiter vieler obdachloser Menschen in den kommenden Wintermonaten. Ohne Dach über dem Kopf werden Kälte und Minusgrade für diese Menschen zu einer – leider schnell lebensbedrohlichen – Herausforderung. In ganz Österreich bietet die Caritas in ihren Sozialberatungsstellen, Wärmestuben und Wohnungsloseneinrichtungen eine warme Mahlzeit und die Möglichkeit in dieser kalten Jahreszeit ein bisschen Wärme und Menschlichkeit zu erfahren. Besonders in den kalten Wintermonaten ist diese Hilfe für viele Menschen überlebenswichtig“, betont Anna Parr, Generalsekretärin der Caritas Österreich.

Medienkontakt

Wer für eine Redaktion schreibt, filmt oder spricht, einen Blog oder Social Media Kanal betreibt oder auf anderen Wegen für die Öffentlichkeit publiziert, kann hier direkt Kontakt zu uns aufnehmen.